Uxmal

Uxmal Pyramide in Mexiko

Die einstmalst kulturell bedeutende Stadt der Maya liegt 80 Kilometer südlich von der mexikanischen Stadt Mérida auf der Halbinsel Yucatán. Ihren Zenit hatte die Stadt im neunten und frühen zehnten Jahrhundert. Die größte Erbauung ist die Adivino (Zauberer) Pyramide, die auch von Touristen bestiegen werden kann und einen guten Überblick verschafft. Der Anstieg ist jedoch nicht einfach, da die Treppen eine 60 Grad Neigung aufweisen. Sie besitzt einen rechteckigen Grundriss, wobei die Ecken großräumig abgerundet sind. An dem Bauwerk lassen sich fünf verschiedene Bauphasen nachweisen, aufgrund dessen die Unterteilung in fünf sogenannte Tempel erfolgt. Die Bezeichnung ist ein wenig irreführend da diese nichts mit der eigentlichen Funktion zu tun hat.

Gebäudekomplexe

Das Areal der Stadt lässt sich in aufgrund der Bebauungen in folgende Bereiche unterteilen:

  • Gouverneurspalast
  • Ballspielplatz
  • Pyramide des Zauberers
  • Vogelplatz
  • Haus des Leguans
  • Nonnenviereck
  • Hauptpyramide
  • Komplex des Taubenhauses
  • Grupo del Cementerio
  • Rundpyramide
  • Haus der alten Frau
  • Gebäude 14N2
  • Phallus Tempel

Einer der schönsten Attraktionen der Stadt ist der Gouverneurspalast, Palaci del Gobernador. Das Gebäude unterteilt sich in drei Teile und hat insgesamt eine Länge von 100 Metern. Insgesamt umfasst der Palast vierzehn Räume die alle eine unterschiedliche Größe besitzen. Auffällig sind die aufwendigen Verzierungen die im späten Uxmal Stil gehalten sind.

Über mexikanisch.net 18 Artikel
Bei uns finden Sie alle Infos rund um Mexiko, die Reisen nach Mexiko und die mexikanische Kultur. Außerdem liefern wir jede Menge Infos rund um Sehenswürdigkeiten und mexikanische Städte - viel Spaß beim Stöbern!