Mexiko


  Mexiko Blume


 
   STARTSEITE
   zur Startseite
   MEXIKO INFOS
   Geschichte
   Mexiko Stadt
   Kultur
   Tourismus
   Gesellschaft
   Politik
   Wirtschaft
   Chichen Itza
   Bundesstaaten
   Zahlen + Fakten
   Spezialitäten
 Cocina Mexicana
 Sprachreise Mexiko
 Feiertage
   BILDER VON MEXIKO
   Swim with Dolphins
   Mexiko allgemein
   THEMENKATALOG
   zu den Themen
   WEBTIPPS
   Krankenversicherung
   Grosshandel
   Gastronomie Anzeigen
 Kinderunterhaltung
   Wellnesshotels
   Zimmer Cuxhaven
   Yachtcharter
   Fähren
   Mexico Urlaub
   
   

 Kontakt | Impressum

 

Mexiko - Infoseite rund um Mexiko

Mexiko, amtlich die Vereinigten Mexikanischen Staaten, grenzt im Norden an die Vereinigten Staaten von Amerika, im Süden an Belize und an Guatemala. Mexiko ist eingerahmt vom Pazifischen Ozean im Westen und vom Golf von Mexiko, sowie dem Karibischen Meer, den Randmeeren des Atlantischen Ozeans. Der größte Teil Mexikos wird dem nordamerikanischen Kontinent zugeordnet. Der südliche Teil von Mexiko hingegen zählt zu der zentralamerikanischen Landbrücke.

   

Mexiko zählt rund 108 Millionen Einwohner und hat eine Fläche von 1.972.000 km² und ist somit mehr als 6mal so groß, wie Deutschland. Mexikos Hauptstadt ist Mexiko Stadt, die höchste ErhebungMexiko Flagge Mexikos der Vulkan Citaltéopetl mit 5.747 m.  Neben dem Vulkan Citaltéopetl hat Mexiko einen weiteren bekannten Vulkan, den Popocatépetl. Weltbekannt sind auch die Gebirgsformationen der Sierra Madre Oriental im Osten und Occidental im Westen. Mexiko ist ein Land mit sehr vielen Gesichtern. Das Klima reicht von subtropischen Klima und Wüstenklima bis hin zu alpinem Klima und Winterregenklima. Schöner wohnen und einen schönen Urlaub machen Sie aber am besten bei Wüstenklima.

Die Amtssprache in Mexiko ist Spanisch. 62 indigene Sprachen sind in Mexiko aber seit dem Jahr 2003 auch als Nationalsprachen anerkannt. Rund 87 Prozent der Mexikaner sind katholisch. Die protestantische Minderheit hat einen Anteil von rund 7,5 Prozent. 2 Prozent der mexikanischen Bevölkerung rechnen sich anderen christlichen Glaubensrichtungen zu.

Eine schöne Sehenswürdigkeit in Mexiko ist Chichen Itza, dort muss man unbedingt gewesen sein, genau wie bei der Nilkreuzfahrt in Ägypten.

1517/18 gingen die ersten spanischen Expeditionen unter Francisco Hernández de Córdova und Juan de Grijalva auf der Halbinsel Yucatán an Land. Bereits 1519/21 wurde das Azteken-Reich durch Hernán Cortés gestürzt. Das heutige Mexiko wurde zum Vizekönigreich Neuspanien. 1810 wurde seitens Mexiko die Unabhängigkeit von Spanien erklärt. Diese UnabhängChichen Itza Mexikoigkeitserklärung zog einen Jahre andauernden Krieg mit sich. Erst 1821 wurde die endgültigen Unabhängigkeit von Spanien erreich. Agustín de Iturbide war das erste Staatsoberhaupt des Landes. Ab 1822 regierte er Mexiko als Kaiser. Da die Vereinigten Staaten vormals zu Mexiko gehörende Gebiete beanspruchte, kam es zwischen 1846 und 1848 zum Mexikanisch-Amerikanische Krieg. Als Nord- und Südstaaten selbst einen blutigen Bürgerkrieg führten, stand Mexiko unter Besetzung von Frankreich. Erzherzog Ferdinand Maximilian Joseph von Österreich, war von 1864 bis 1867 Kaiser von Mexiko und regierte das Land als Kaiser Maximilian I. Mit Unterstützung der Vereinigten Staaten jedoch vertrieb

Präsident Benito Juárez die Franzosen aus dem Land. Die Ära des mexikanischen Kaiserreichs endete mit der Hinrichtung Kaiser Maximilians I.

Aber auch danach kam das Land nicht zur Ruhe. José de la Cruz Porfirio Díaz Mori regierte als Präsident von 1876/77 bis 1880 und von 1884 bis 1911 das Land. Seine Regierungszeit war Mexiko Strassenverkäuferzum einen gekennzeichnet durch einen sehr autoritären Regierungsstil, aber auch durch den wirtschaftlichen Aufschwung im Land. 1910 führte sein autoritärer Regierungsstil jedoch zur Mexikanischen Revolution. 1911 überließ Porfirio Diaz das Präsidentenamt dem Revolutionsführer Francisco Madero.

Webtipp: | Aida Kreuzfahrten mit Bonus

Als einziges Land von 17 Mitgliedern des Völkerbundrates zeigte Mexiko am 19. März 1938 durch seinen lauten Protest gegen die Angliederung Österreichs an Deutschland schon frühzeitig Flagge gegen den Nationalsozialismus.

Im eigenen Land regierte bis zum Ende des 20. Jahrhunderts die PRI, die Partei der Institutionalisierten Revolution fast unangefochten.

Während des in Europa herrschenden Faschismus erlangte Mexiko als Exilland große Bedeutung. In den letzten Jahren hat sich Mexikos Wirtschaft stark dereguliert und wurde stark privatisiert. Die Privatisierungen reichen von der Eisenbahn, über See- und Flughäfen bis hin zu der Privatisierung von Banken. Und auch die Liberalisierung des Energiesektors schreitet stetig weiter voran. Wirtschaftlich gesehen ist Mexiko das bedeutendes Land in Lateinamerika. Seit 2000 hat das Land auch ein Freihandelsabkommen mit der EU.

Nicht nur in Mexiko kann man wunderschönen Urlaub machen, sondern auch in Ägypten. Ägypten Reisen sind sehr beliebt, passend dazu eine Nilkreuzfahrt. So bleibt der Ägypten Urlaub unvergesslich.

Im Dezember 2005 wurde in Mexiko die Todesstrafe offiziell abgeschafft. Und auch die Auslieferung von Gefangenen in ein Land, wie zum Beispiel die USA, wird vom Obersten Gerichtshof von Mexiko verweigert. Viele in den USA gesuchte Verbrecher fliehen daher – wie schon in früher - über die Grenze nach Mexiko. Tequila olé: